News & Wissenswertes 2015

Buchtipp: Verstehen kann so einfach sein

Anschaulich und humorvoll erzählt die Autorin, deren nebenberufliche Tätigkeit u.a. auch das Katzen- und Katzenhalter-Coaching ist, von den Erlebnissen mit ihren eigenen Katzen, und erklärt diese auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. So zeigt sie, wie die Kommunikation zwischen Katzen, anderen Tieren und Menschen funktioniert.

Weiter lesen

An regelmäßige Vorsorge denken!

Mit wie vielen Lebensjahren sind unsere Haustiere eigentlich als „alt“ einzustufen? Hier eine kleine Faustregel: Bei kleinen Hunderassen und Katzen können nach zirka acht bis zehn Jahren Altersbeschwerden auftreten. Weiter gilt: Je größer der Hund, um so schneller altert er. Ein Merkmal für das Altern ist, dass Körperfunktionen in Ihrer Leistungsfähigkeit abnehmen und eine höhere Anfälligkeit für Erkrankungen bestehen. Deshalb sind die regelmäßigen Vorsorge-Untersuchungen beim Tierarzt so wichtig.

Weiter lesen

Ohren: Ursachen von Entzündungen

Viele Hundebesitzer kennen das: Frida schüttelt wie verrückt mit dem Kopf, kratzt sich die Seele aus dem Leib. Doch nicht ein Floh, der sich ins Ohr verirrt hat, ist hier der Übeltäter, sondern eine Entzündung des äußeren Gehörgangs. Denn besonders Rassen mit langen, hängenden Ohren wie Spaniel oder Pudel, deren dichtbehaarte, schwere Ohrmuscheln den Gehörgang „abdichten“, sind anfällig für die sogenannte Otitis externa (auch „Ohrzwang“).

Weiter lesen