Tag „Tiergeschichten“

Blick-Punkt: Wann gibt es wieder Sonne?

Das nass-kalte Wetter geht mir auf die Nerven! Noch habe ich diesen Klima Rhythmus nicht raus, aber ich vermute, dass bald diese ungemütlichen Wetterverhältnisse ein Ende haben. Schnee geht z.B. gaaaar nicht! – diese furchtbar pulvrige Masse, die meine Pfoten mit Kälte attackiert! Bei jedem Schritt schüttle ich das Weiß ab, damit es nicht im Fell auftaut.

Weiter lesen

Blick-Punkt: Konsum ist völlig unwichtig!

Weihnachtsstille – dass ich nicht lache! Ich weiß gar nicht, warum die Menschen von „Stille“ sprechen. Bald geht es wieder los mit dem ganzen Stress. In den Städten rennen alle geschäftig mit Plastiktüten durch die Gegend. Und von guter Laune kann man da überhaupt nicht sprechen. Generell geht es im Dezember zur „Weihnachtsstille“, weitaus hektischer zu als in den Monaten zuvor.

Weiter lesen

Blick-Punkt: Jagdinstinkt in der Nacht

Es dämmert. Die Nacht kündigt sich an. Noch etwas schlaftrunken springe ich vom Regal. Die Jagdsaison ist eröffnet. Phase 1: Der Appetit steigert sich bereits im Treppenhaus. Es riecht verdächtig nach Hähnchen. Phase 2: Frauchen kurz begrüßen und einen „Ich-hätte-da-Appetit“-Blick aufgelegt. Das Buch von Frauchen scheint spannend zu sein. Sie bewegt sich keinen Millimeter.

Weiter lesen

Blick-Punkt: Pock! Licht aus!

Menschen sind zwar nicht so clever wie wir, aber sie haben schon ein paar coole Sachen drauf. Klassiker sind natürlich, problemlos den Kühlschrank zu öffnen oder eben Katzenfutter-Dosen. Über den Vorteil eines Daumens haben sich schon ganz andere Literaten als ich ausgelassen. Eine Fähigkeit, die manchmal nervt, ist jedoch, es plötzlich ganz hell oder ganz dunkel werden zu lassen.

Weiter lesen

Blick-Punkt: Fremder Gast im Haus

Ich bin nicht gastfreundlich. Da stehe ich zu. Menschlicher Besuch ist kein Problem. Aber manchmal kommt Frauchen auf die Idee, irgendwelche Gasthunde übergangsweise in meinem Revier einzuquartieren. Das geht gar nicht! Und wissen Sie warum? Weil ich ohne Adrenalinschub gar nicht mehr sicher des Weges gehen kann! Neulich stolziere ich nichts Böses ahnend durchs Wohnzimmer und siehe da: Ein grummelnder Vierbeiner liegt dort auf meiner Decke! Unverschämt!

Weiter lesen