Tag „Katzen“

Kater Elvis erzählt: Schaumiges Vergnügen

Katzen scheuen den Regen wie der Teufel das Weihwasser? Ja, das sagt man uns nach. Das weiß wohl auch mein Nachbar, der anscheinend Miezen furchtbar findet und versucht, sie regelmäßig mit einem Wasserschlauch zu vertreiben. Abscheulicher Kerl! Dennoch gibt es eine Form von Wasser, die ich mag: Regen. Wenn er an die Scheibe klopft, bin ich der Erste, der raus möchte. Es ist für mich ein Genuss, durch den Regen zu tänzeln. Sie sehen: Es gibt auch unter den Katzen Individualisten...

Weiter lesen

Kater Elvis erzählt: Musikalischer Haustiger

Katzen sind schon etwas besonderes. Nicht nur, dass wir extrem gut springen können, über ein exzellentes Tastvermögen verfügen, nein, wir Katzen können auch gut singen! Da ich durch einen genetischen Defekt nicht sehr gut sehen kann und zugegeben auch schon etwas älter bin, nutze ich zuweilen meine Stimme zur Kommunikation. Ich glaube auch, dass ich musikalisch bin. Mit Gesang macht das Leben schließlich doppelt Spaß! Gerne gebe ich zum Beispiel lautstark Bescheid, wenn der Napf gefüllt werden sollte und Frauchen schon längst über der Zeit ist. 

Weiter lesen

Kater Elvis erzählt: Kater mit Ansprüchen

Also nein: Das, was mein Frauchen mir manchmal im Napf serviert, ist für einen Kater indiskutabel. 

Sie sieht das anders. Was ist aber das Gute daran, ein Nassfutter auszuprobieren, in neuer Geschmacksrichtung? Wann gibt mein Frauchen damit mal Ruhe? Schon wieder muss ich sie erziehen. Also nochmal von vorn: Dran schnuppern und angewidert abwenden. Dabei hätte ich schon Appetit, aber so etwas kann ich bei aller Liebe nicht fressen. Sie sieht das anders. 

Weiter lesen

Katze: Beim Schmusen auf Wunden achten!

Bei Kater Leo entdeckte Frauchen eine winzige verklebte Stelle im Fell. Sie war leicht geschwollen. „Ihre schnelle Reaktion hat Schlimmeres verhindert“, lobt die Tierärztin die Tierhalterin, weil sie ihren Kater frühzeitig in die Praxis gebracht hat. Aber es hätte noch früher sein können, denn Leo hat bereits einen eitrigen Abszess.

Weiter lesen

In der Praxis: Einsatz der Strahlentherapie

Ein häufiger Grund für Tierarztbesuche sind Haut- und Unterhauttumore. Viele dieser Gebilde sind harmlos, dennoch ist es enorm wichtig, sie in der Praxis untersuchen zu lassen. Der Tierarzt kann durch Erfahrung und verschiedene Maßnahmen wie Röntgen, Ultraschall, Feinnadelbiospie oder Punktion den sinnvollsten Therapieweg empfehlen: Dies reicht von der Empfehlung zum Abwarten bis zur chirurgischen Entfernung und strahlen- oder chemotherapeutischer Nachbehandlung.

Weiter lesen