News & Wissenswertes

Kaninchen: Impfungen vornehmen lassen!

Meist im März/April steht wieder die nächste Myxomatose-Impfung für Kaninchen an. Denn: Langohren in privater Haltung sollten vor Myxomatose und Chinaseuche (Rabbit Hemorrhagic Disease/RHD1 und RHD2) geschützt werden. 

Die Myxomatose ist eine hochansteckende, tödliche Krankheit, die durch ein Virus hervorgerufen wird. Experten sprechen von einer Kaninchenseuche. Typische Symptome der Erkrankung sind zugeschwollene Augenlider, Ödeme unter der Haut und eiternde Entzündungen an Augen und Nase. Auch das Anschwellen des Kopfes ist charakteristisch.Deshalb wird Myxomatose auch „Löwenkopfkrankheit“ genannt. 

Weiter lesen

Nicht zögern, den Tierarzt zu kontaktieren

Toben, Laufen, Spielen – das liebt Rüde Ben über alles. Doch nach der Fütterung ist es Pflicht, zunächst eine längere Pause einzulegen. Warum? Spielt und tobt der Hund mit vollem Magen, kann es zu einer „Magendrehung“ kommen. Mittlere bis kleinere Hunde sind nicht so gefährdet wie größere. Doch generell gilt: der Hund sollte nach der Fütterung ruhen

Weiter lesen

Buchtipp: Das Wunder der Bindung

Es ist ein außergewöhnliches Buch: Es beansprucht nicht, die neueste Methode zur Hundeerziehung zu sein, sondern veranschaulicht allen, die die Beziehung zu ihren Hunden nachhaltig stärken und vertiefen möchten, lebensnah und persönlich, wie das Wunder der Bindung passieren kann: Mit Liebe, Vertrauen, Zeit und der Bereitschaft, sich ganz auf den Charakter und die Bedürfnisse des jeweiligen Hundes einzulassen. 

Weiter lesen

Hygiene-Regelungen wegen Coronavirus – UPDATE 16.3.2020

Nach wie vor bieten wir Ihnen eine ganz normale Sprechstunde für alle Probleme Ihres Tieres an.

Allerdings haben wir unsere Hygieneregeln verschärft zum Schutz der Mitarbeiter und der Kunden.

Zur Infektionsprophylaxe nehmen wir Ihnen Ihr Tier an der Praxistüre entgegen. Bei der Behandlung ist das Team unter sich und die Behandlung findet ohne Beisein des Besitzers statt, Diese Maßnahme dient dem Schutz der Mitarbeiter und aller Kunden. Ich danke für Ihr Verständnis!

Wir besprechen wie gewohnt alle Fragen an der Türe oder am Handy mit Ihnen.

Als Zahlungsmethode steht ihnen vorzugsweise das EC-Cashgerät mit PIN zur Verfügung. Dieses lässt sich von uns sauber und hygienisch halten.

Bitte wundern Sie sich nicht - alle Mitarbeiter tragen von heute an einen Mundschutz!

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Weiter lesen

Unsere aktuellen Hygieneregelungen während der laufenden Coronavirus-epidemie (gültig ab sofort!)

 

Auch in Zeiten der sich ausbreitenden Coronavirusinfektion in Deutschland wollen und werden wir unseren Betrieb aufrechterhalten und die Versorgung der Haustiere in München sicherstellen. Die Gesundheit von Tier und Mensch liegen uns am Herzen.
Ich bitte daher um Ihr Verständnis für die notwendige Rigidität in unseren Hygieneregeln und Ihre Kooperation.

Ich weiß sehr wohl, dass es Einige geben wird, die diese Regelungen als "übertrieben" oder "nicht notwendig" erachten werden.

Dazu zwei Punkte:

  1. Epidemiologie, Virologie und (Tier-)seuchenkunde sind Bestandteile des Tiermedizinstudiums und Prüfungsgegenstand in den Staatexamina. Sie dürfen also davon ausgehen, dass es fundiert und wohl überlegt ist, wenn wir solche - im Übrigen auch für uns - unbequemen Regelungen aufstellen. Aus unserer täglichen Arbeit wissen wir um den sicheren Umgang mit infektiösen Erkrankungen und Stoffen.

  2. DESWEGEN werden die u.g Regelungen bis zum Wiederaufheben auch nicht verhandelbar sein - es tut mir leid.

Die Sicherheit und Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden geht vor persönliche Befindlichkeiten und Wünsche. Wir wollen Ihrem Tier helfen und dafür sorgen, daß Sie und wir dabei gesund bleiben.

Weiter lesen

Tiermedizin in Zeiten von Influenza und Coronavirus

Auch wir müssen uns mit der aktuellen Infektionswelle (Influenza und Coronavirus) befassen:


Sorgfältige Hygienemaßnahmen sind ohnehin für alle Mitarbeiter der Praxis Routine und völlig normal. Diese Maßnahmen haben wir bereits intensiviert und nochmals geschult.

Wenn Ihr Tier krank ist,  können Sie natürlich auch zur Zeit zu uns kommen - wir helfen gerne!

DENNOCH brauchen wir auch IHRE Mithilfe, damit Sie, andere Kunden und unsere Mitarbeiter weiterhin gesund bleiben:

Weiter lesen

Neue Pauschale für den Notdienst!

Die Gebühren für tierärztliche Leistungen sind aktuell durch die „Vierte Verordnung zur Änderung der Tierarztegebührenordnung“ u. a. um eine „Notdienstgebühr“ ergänzt worden. Diese soll dazu beitragen, dass es Tierärzten in Zukunft möglich bleibt, für Sie und Ihre Tiere auch bei Notfällen in der Nacht und am Wochenende zur Verfügung zu stehen, denn den Angestellten der Tierarztpraxis stehen für Nachtarbeit und Sonn- und Feiertagsarbeit Gehaltszuschläge bzw. Freizeitausgleich zu. Die höheren Kosten im Notdienst konnten bisher im erlaubten GOT-Rahmen nicht über eine höhere Abrechnung erwirtschaftet werden. 

Weiter lesen