Corona-UPDATE

Corona – UPDATE 2021

Aus gegebenem Anlass:

Wenn Ihr Tier an aktuellen, akuten Atemwegsproblemen leidet, wie Niesen, Husten, Nasenausfluss etc, UND

Sie selbst oder jemand aus Ihrem Haushalt wegen einer aktiven SARS-CoV-2 in der letzten Zeit in Quarantäne war, teilen Sie uns das bitte UNBEDINGT unaufgefordert bei Terminvereinbarung mit.
 
Selbst wenn Ihr PCR-Test nach der Quarantäne negativ war, könnte es sein, dass sich Ihr Tier bei Ihnen angesteckt hat und das Virus immer noch ausscheidet.
 
Insbesondere die B1.1.7 Variante scheint hier eine Rolle zu spielen.
 
Natürlich werden wir Ihr Tier behandeln - keine Frage!
 
Es geht leider dennoch eine potentielle Infektionsgefahr für andere Kunden
und
für die TFAs und die behandelnden Tierärzte davon aus.

Auch an niesende Tiere müssen wir nahe ran ;).
 
Damit wir die Chance haben, uns rechtzeitig darauf einzustellen und geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen können, sind wir auf IHRE Mithilfe und Ihr Mitdenken angewiesen. Leider werden weder Ihr Arzt noch Ihr Gesundheitsamt Sie darauf hinweisen!
 
Vielen Dank !
 
 

Weiter lesen

FFP 2 Maskenpflicht in Bayern – auch wir sind betroffen

Die FFP 2 Maskenpflicht betrifft auch uns Tierärzte.

Wir wollen Ihre und unsere Gesundheit sicherstellen und gleichzeitig ermöglichen, dass bei uns die Tier-Besitzer weiterhin bei der Untersuchung und Behandlung Ihres Tieres anwesend sein können.
Aufgund der aktuell in Kraft getretenen gesetzlichen Regelungen bitten wir Sie daher, bei Ihrem Besuch nur noch eine FFP 2 Maske zu verwenden.

Ein Zutritt zu Praxis und die Begleitung ihres Tieres während der Behandlung ist nur unter dieser Voraussetzung möglich.
Sollten Sie keine FFP2- Maske tragen können oder befreit sein, besprechen wir uns gerne vor der Praxistüre. Die Begleitung und seelische Unterstützung  Ihres Tieres während der Behandlung übernehmen dann unsere Ihnen bestens bekannten TFA´s.

Unsere weiteren gültigen Regeln finden Sie hier

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

P.S. Keine Maske dabei oder Maske vergessen ? Kein Problem, denn der Schreibwaren "Winter" direkt neben unserer Praxis verkauft aktuell FFP2 Masken für 2,99 EUR!

Weiter lesen

Corona in München – Update unserer Hygieneregeln 26.10.2020

Gesundheit ist unsere Leidenschaft !

Wir wollen, dass Sie gesund bleiben und wir wollen dass wir gesundbleiben! Nur so können wir unser Möglichstes dafür tun, die Versorgung der Tiere im Münchner Westen auch während der 2. Welle der  Corona Pandemie sicher zu stellen. Wir wollen, dass unsere Praxis weiterhin geöffnet bleiben kann

Aufgrund  der immer schneller steigenden Infektionszahlen in München und Bayern, möchten wir Ihnen deshalb unsere aktualisierten und aktuell geltenden Regeln vorlegen und dringend um deren Einhaltung bitten.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir die Behandlung Ihres Tieres nur vornehmen werden, wenn die Hygieneregeln befolgt werden.

Sie helfen uns und den anderen Patientenbesitzern gesund zu bleiben und damit den Betrieb aufrecht erhalten zu können!

Wir begrüßen es sehr, wenn Sie die Corona-Warn App benutzen  - allerdings ist die Benutzung keine Voraussetzung für den Besuch in der Praxis

Bitte haben Sie vorallem dafür Verständnis, dass die Anzahl der Personen im Wartezimmer beschränkt ist und kommen Sie bitte allein zum vereinbarten Termin.
Für Begleitpersonen können wir leider keinen Platz in unseren Räumen vorsehen.

Nun zu unseren Hygieneregeln:

Weiter lesen

Corona Update vom 22.9.2020

Aufgrund  der steigenden Infektionszahlen in München und Bayern, möchten wir Sie nochmals an die aktuell bei uns geltenden Regeln erinnern und dringend um deren Einhaltung bitten.

Sie helfen uns und den anderen Patientenbesitzern gesund zu bleiben und damit den Betrieb aufrecht erhalten zu können!

Bitte haben Sie vorallem dafür Verständnis, dass die Anzahl der Personen im Wartezimmer beschränkt ist und kommen Sie bitte allein zum vereinbarten Termin.
Für Begleitpersonen können wir leider keinen Platz in unseren Räumen vorsehen.

Weiter lesen

SARS-CoV2: Kontakt zu Haustieren einschränken?

SARS-CoV, SARS-CoV-2 und MERSCoV sind zwischen Tier und Mensch übertragbare Infektionserreger, die von ihnen hervorgerufenen Infektionen gehören somit zu den Zoonosen

Ungeklärt ist, ob SARS-CoV-2 direkt von Fledermäusen auf Menschen übertragen wurde oder ein tierischer Zwischenwirt eine Rolle bei der frühen Übertragung auf den Menschen gespielt hat. 

Der Kontakt gesunder Personen zu Haustieren muss nach den derzeitig verfügbaren Informationen aus Sicht des Friedrich-Loeffler-Instituts nicht eingeschränkt werden. Allerdings ist es als allgemeine Vorsichtsmaßnahme immer ratsam, grundlegende Prinzipien der Hygiene zu beachten, wenn man mit Tieren in Kontakt kommt (z. B. Hände gründlich mit Seife waschen).

Weiter lesen

SARS-CoV-2: Ansteckung für Hunde und Katzen?

„Bisher gibt es keinen wissenschaftlich belegbaren Hinweis auf eine epidemiologisch relevante Infektion von Hunden durch infizierte Personen“, so das Friedrich-Löffler-Institut (FLI), Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit. 

Bei zwei Hunden aus unterschiedlichen Haushalten mit SARS-CoV-2 infizierten Personen in Hong Kong wurde genetisches Material des Erregers entdeckt, in einem Fall wurde auch infektiöses Virus nachgewiesen. Beide Hunde zeigten keine Krankheitssymptome. Eine erste Studie aus China und die beiden Einzelfälle aus Hong Kong weisen auf eine geringe Empfänglichkeit von Hunden für SARS-CoV-2 hin.

Können sich Katzen und marderartige Tiere wie z.B. Frettchen bei infizierten Personen anstecken?

Weiter lesen

SARS-CoV-2 : Änderungen für Tierbesitzer

Im Umgang mit dem neuen Coronavirus SARSCoV-2 haben Tierarztpraxis und Tierkliniken ihren betrieblichen Ablauf umstellen müssen – zum Schutz für die Tierbesitzer und die Mitarbeiter. Die meisten Betriebe führen z.B. derzeit ausschließlich eine Terminsprechstunde. Im Zentralen geht es darum, die unvermeidliche Krankheitswelle abzuflachen (engl. „flatten the curve“). Zudem soll möglichst viel Personal gesund bleiben, damit die medizinische Versorgung der Haustiere aufrecht erhalten werden kann. 

Die Schweizerische Vereinigung für Kleintiermedizin hat deshalb eine Reihe von Empfehlungen veröffentlicht – zur Eindämmung von SARS-CoV-2:

Weiter lesen

Hygiene-Regelungen wegen Coronavirus – UPDATE 16.3.2020

Nach wie vor bieten wir Ihnen eine ganz normale Sprechstunde für alle Probleme Ihres Tieres an.

Allerdings haben wir unsere Hygieneregeln verschärft zum Schutz der Mitarbeiter und der Kunden.

Zur Infektionsprophylaxe nehmen wir Ihnen Ihr Tier an der Praxistüre entgegen. Bei der Behandlung ist das Team unter sich und die Behandlung findet ohne Beisein des Besitzers statt, Diese Maßnahme dient dem Schutz der Mitarbeiter und aller Kunden. Ich danke für Ihr Verständnis!

Wir besprechen wie gewohnt alle Fragen an der Türe oder am Handy mit Ihnen.

Als Zahlungsmethode steht ihnen vorzugsweise das EC-Cashgerät mit PIN zur Verfügung. Dieses lässt sich von uns sauber und hygienisch halten.

Bitte wundern Sie sich nicht - alle Mitarbeiter tragen von heute an einen Mundschutz!

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Weiter lesen